Shadow Word generated at Pimp-My-Profile.com 

Dresdner Stollen

                                                  

Zutaten (für 2 Stollen):

2 kg Weizenmehl, 400 g Zucker
4 Päck. Vanillin-Zucker, 24 g Salz, 1/4 Muskatnuß (gerieben)
geriebene Zitronenschale von 2 Zitronen, Saft von 1 Zitrone
65 g bittere Mandeln (gerieben), 90 g süße Mandeln (gerieben)
150 g Zitronat gewürfelt, 1000 g Rosinen, in Rum getränkt
500 g Butter, 125 g Butterschmalz, 375 g Margarine
60 g Bäckerhefe, 5/8 l Milch

Zubereitung:

 

Am Abend vorher die Rosinen in Rum einweichen. Alle Zutaten abwiegen und bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis auf die Milch und die Hefe.
Am nächsten Tag einen Teil der Milch erwärmen und mit der zerbröckelten Hefe und einer Prise Zucker vermischen, etwas Mehl dazugeben und ca. 20 Minuten gehen lassen. Das restliche Mehl, Zucker, Milch, Salz, Vanillinzucker, Butter, Fett dazugeben und zu einem Teig verkneten. Zum Schluß die restlichen Zutaten unterarbeiten.
Der Teig ist schwer, deshalb soll er mit der Hefe etwas länger "gehen", ca. 3 Stunden. Dazu warm stellen und mit einem Tuch abdecken. Der Teig ist
gut, wenn er bei Kontrolle durch Fingerdruck elastisch ist.
Die 2 Stollen werden gerollt und wie Brote geformt. Diese Brote werden längs geritzt und auf ein Backblech gelegt. Das Blech zuvor mit Backpapier auslegen.
Stollen in den vorgeheizten Ofen legen und bei 175°C ca. 1 Stunde backen. Stechprobe für den fertig gebackenen Stollen mittels Holzstab: der Teig darf nicht mehr daran kleben bleiben.
Den fertige Stollen nach etwas Abkühlung mit Butter bestreichen und mit viel Puderzucker bestreuen.

Ein Stollen braucht Ruhe! Auch nach dem Backen sollte dieser in Pergamentpapier eingewickelt werden und dann in einem Tongefäß mindestens 1 bis 2 Wochen ruhen. Erst dann kommen die vielen Zutaten und Aromen zur Geltung.

Lebkuchenherzen

 

Zutaten:

100 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier, 180 g Honig
je 50 g gehackte Rosinen und Orangeat, abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 knapper TL Zimt, 1 Msp Nelkenpulver, 300 g Mehl, 2 TL Backpulver

Zum Überziehen: Schokoladenglasur

Zubereitung:

Puder-, Vanillezucker und Eier schaumig rühren, dann den Honig, die Geschmackszutaten und Gewürze beigeben, am Schluss das mit dem Backpulver vermischte Mehl gut einarbeiten.

Den Teig über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Am anderen Tag kleinfingerdick ausrollen. Herzen ausstechen und auf einem gefetteten Blech im vorgeheizten Herd hell backen. Erkaltet mit der Schokoladenglasur überziehen.

Backhitze: 180 Grad

Backzeit: ca 15 Minuten

Mohnstollen

 

Zutaten (für 2 Stollen):

Für den Teig:

1 kg Mehl
2 Würfel frische Hefe
200 g Zucker
3/8 l lauwarme Milch
2 Eier
250 g zimmerwarme Butter
Salz
abgeriebene Schale

einer Zitrone

Für die Füllung:

250 g Mohn
3/8 l Milch
75 g Zucker

Für die Füllung kann man auch auch zwei Beutel (je 250 g) fertige Mohnmasse verwenden.

Außerdem:

3 EL Puderzucker zum Bestäuben
Mehl zum Ausrollen
Fett oder Backpapier für das Backblech

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel füllen. In eine Vertiefung in der Mitte die Hefe bröckeln.
1 EL Zuckerund etwa die Hälfte der Milch dazugeben. Verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
Den Vorteigzugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen.
Den restlichen Zucker, die übrige Milch, die Eier, das Fett, das Salz und die Zitronenschale zufügen.
Alle Zutaten so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Rand löst.
Zugedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.
Inzwischen den Mohn fein mahlen. Die Milch in einem Topf zum Kochen bringen, den Mohn einstreuen und den Topf vom Herd ziehen.
Den Mohn etwa 30 Minuten quellen lassen, eventuell Flüssigkeit abgießen, dann den Zucker unterrühren.
Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig halbieren und jeweils zu einem Rechteck (etwa 20 x 30 cm) ausrollen. Die Mohnmasse darauf verteilen, dabei rundum 2 cm freilassen.
Die Längsseiten bis zur Mitte einschlagen. Dann eine Seite über die andere schlagen und zwei Stollen formen. Das Backblech vorbereiten.
Die Stollen darauf legen, mit einem Tuch abdecken und etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Backofen auf 200° C (Gas: Stufe 4) vorheizen. Die Stollen im Backofen (untere Schiene) etwa 1 Stunde backen.
Abkühlen lassen und dick mit Puderzucker überstäuben.

 

 Weihnachtsstriezel

Zutaten:

700 g halbgriffiges Mehl
150 g Zucker, Salz, abgeriebene Zitronenschale, Vanillezucker
40 g Hefe, ca. 3/8 Liter Milch, 150 g Margarine, 4 Eigelb, 50 g Rosinen
80g Mandeln, 50 g Zitronat, etwas Fett, 1 Ei zum Bestreichen, 30 g Mandeln zum Bestreuen

Zubereitung :

In eine Schüssel Mehl und Zucker sieben, etwas Salz, abgeriebene Zitronenschale und Vanillezucker zugeben.
Das Hefestück und die in Milch und zerlassener Margarine verquirlten Eigelbe zufügen.
Mit dem Holzlöffel einen Teig bereiten.
Dann auf einem Brett mit der Hand zu einem festen Teig kneten und in einer Schüssel zugedeckt etwa 2 Stunden gehen lassen.
Den Teig auf das Holzbrett legen und die Rosinen, die abgezogenen, gehackten Mandeln und das Zitronat hineinarbeiten.
Den Teig in 9 Teile schneiden.
Für die unterste Schicht des Strizels aus 4 Teilen einen Zopf flechten, darauf kommt ein Zopf aus 3 Teilen und obenauf ein Zopf aus 2 Teilen.
Damit die Zöpfe beim Backen nicht verrutschen, sind sie mit Zahnstochern am Ende und in der Mitte zu befestigen.
Den Striezel auf ein gefettetes Papier und damit auf das Kuchenblech legen, noch etwas gehen lassen.
Dann mit verquirltem Ei bestreichen und mit abgezogenen, feinstreifig geschnittenen Mandeln bestreuen.
Den Striezel in der erhitzten Röhre langsam etwa 45 Minuten backen.
Falls die Unterhitze zu groß ist, eine Kasserolle mit Wasser unter das Kuchenblech stellen.
Den Striezel vor zu großer Oberhitze mit Pergamentpapier schützen.

 

 

 

 

 

                             

                                        


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!